Schriftgrösse anpassen
Adapt font size
12 14 16 18 22 26

Was ist der Cursillo?


Der "Cursillo de Christiandad" - kleiner Kurs über das Christ-Sein - ist 1949 auf der Insel Mallorca entstanden und seither in vielen Ländern der Erde eingeführt worden.
Der Cursillo ist eine Initiative in der katholischen Kirche, die Menschen zum Erlebnis des Wesentlichen des christlichen Glaubens führen will.

Ein persönlicher Weg in der Gemeinschaft

Ein Cursillo dauert drei Tage. Er umfasst bis zu 25 Teilnehmer, bunt gemischt nach Alter, Beruf und Bildung.
Ein Cursillo wird geleitet von einem ehrenamtlichen Mitarbeiterteam aus Laien und ein bis zwei Priestern. Sie führen in allgemeinverständlichen Impulsreferaten, unter anderem durch ihr Lebens- und Glaubenszeugnis, in das jeweilige Thema ein. In kleinen Tischrunden beginnen danach offene Gespräche. Jede/r kann sagen, was sie/er denkt und fühlt.
Gottesdienste und Gebetszeiten innerhalb der Kursgruppe werden zu einem besonderen Erlebnis. Gemeinschaft entsteht, die sich oft fortsetzt im Alltag zu Hause.

Glaube für's Leben

Viele Teilnehmer haben nach ihrem Cursillo gesagt: Hier habe ich echte Befreiung erfahren, weil ich ganz neu erkannt habe, wer Jesus Christus ist und was Kirche für mich bedeutet.
Richtig beschreiben kann man den Cursillo nicht, man muss ihn erleben!



Herzlich willkommen!